Bild:Stadt Schwabmünchen

Schwabmünchen tritt in die Pedale – mitmachen können alle beim Stadtradeln

 

Die Aktion Stadtradeln startet in diesem Jahr für den Landkreis Augsburg am 14. Mai und läuft bis zum 3. Juni 2022. Im letzten Jahr war Schwabmünchen zum ersten Mal als Kommune beim STADTRADELN dabei. Und 271 Radler*innen haben fleißig Kilometer für Schwabmünchen gesammelt!

 

Dieses Jahr findet die Kampagne STADTRADELN vom Klima-Bündnis wieder statt, und die Stadt Schwab-münchen beteiligt sich als eine von 24 Gemeinden im Landkreis Augsburg, um an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen. Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen können mit noch mehr Rad-Kilometern einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und CO2 einsparen indem sie das Auto öfter stehen lassen.
 

Fahrradfahren ist aktiver, gemeinsamer Klimaschutz, der nebenbei noch die Gesundheit fördert und zusammen viel Spaß macht! Durch die Teilnahme zeigen Entscheidungsträger der Stadt, wie wichtig ihnen die Förderung des Radverkehrs durch die Schaffung einer guten Infrastruktur ist. Erste Schritte dahin wurden mit der Einführung der Fahrradstraße (Jahnstraße) und dem Öffnen der Einbahnstraßen für den radelnden Gegenverkehr bereits getan.

 

Radfahren ist ein wichtiger Bestandteil innerhalb des Nahmobilitätskonzeptes und als umweltfreundliche Fortbewegung ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz, so Erster Bürgermeister Lorenz Müller.

 

Schwabmünchner Bürger*innen und Pendler*innen, die ihren Arbeitsplatz in Schwabmünchen haben, können neue Teams gründen oder bestehenden Teams beitreten und so für eine ressourcenschonende Fortbewegung in die Pedale treten.

Die Kampagne bietet Gelegenheit, öfter bewusst auf das Rad umzusteigen und auch die Vorteile zu erleben. Die Vorteile sieht Heike Uhrig, Lokalkoordinatorin STADTRADELN, täglich bei ihren Fahrten durch die Stadt: "Ich bin Alltagsradlerin, und das bin ich aus Bequemlichkeit und aus Überzeugung. Keinen Parkplatz suchen zu müssen, direkt vor das Einzelhandelsgeschäft fahren zu können, das empfinde ich tatsächlich als sehr bequem. Und mit dem Rad in der Innenstadt unterwegs zu sein, bedeutet schließlich auch, nette Leute zu treffen und sich jederzeit einem Ratsch hingeben zu können."

 

Die Anmeldung und Registrierung ist bereits möglich unter https://www.stadtradeln.de/schwabmuenchen

Bei der Anmeldung kann ein neuer Account angelegt oder der Account aus dem letzten Jahr reaktiviert werden. Die geradelte Strecke kann online eintragen oder direkt über die STADTRADELN App getrackt werden.

 

Ein paar Vorschläge für Radtouren im Aktionszeitraum sind folgende:

21. Mai 2022, 11-17 Uhr

Radaktionstag des Landkreises in Zusammenarbeit mit der Stadt Stadtbergen

Informationen unter www.landkreis-augsburg.de/stadtradeln

28.Mai 2022

Genussradeln im Landkreis Augsburg

Organisiert von ReAL West e.V., dem Naturpark Augsburg – Westliche Wälder e.V. und der Ökomodellregion Stadt.Land.Augsburg

Informationen unter www.realwest.de

 

STADTRADELN Koordinatorin Schwabmünchen

Heike Uhrig

Tel.: +49 8232 8079022

heike (at) uhrig-online.de

Bildunterschrift: Der Förderverein der Wertachklinik Bobingen gratuliert den Wertachkliniken zu den seit Jahren kontinuierlich steigenden Geburten und den neuen Mitarbeiterinnen in der Pflege und im Hebammen-Team. Dazu überreichten der 3. Vorstand, Dr. P

Seit Jahren steigende Geburtenzahlen in der Wertachklinik Bobingen - Förderverein gratuliert mit 1000 Wertachkliniken-Schlafsäcken für die Babys

 

 

 

491 Kinder sind im Jahr 2021 in der Wertachklinik in Bobingen auf die Welt gekommen, das sind 34 mehr als im Jahr davor. „2018 kamen in der Wertachklinik in Bobingen erstmals über 400 Babies auf die Welt und in den folgenden Jahren stieg die Zahl der Neugeborenen weiterhin kontinuierlich an, so dass wir letztes Jahr nur ganz knapp die 500er Marke verfehlt haben“, erklärt Klinikvorstand Martin Gösele. Immer mehr werdende Mütter schätzen ganz offensichtlich die familiäre Atmosphäre des Krankenhauses. Die gute Versorgung durch Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte, sowie das freundliche Miteinander auf der Station sprechen sich herum, auch in Fachkreisen. Im November kam mit Franziska Thiel eine neue Hebamme an Bord und nächsten Monat beginnt eine weitere auf Kinder spezialisierte Pflegefachkraft auf der Station 3, der Geburtshilfe.

Auch die Mitglieder des Fördervereins der Wertachklinik Bobingen haben die erfreulichen Nachrichten gehört, und gratulieren mit einer großzügigen Spende. Iris Eger, die neue Bereichsleiterin Care Innere, stellte den Kontakt her. Sie kennt die beiden ehemaligen Chefärzte der Wertachkliniken, Dr. Pfleghar und Dr. Zank, noch aus dem Klinikalltag, und hat kurzerhand dort angerufen, als sie von der Idee der Stationsleiterin der Geburtshilfe, Claudia Makropoulos, hörte: Die Wertachkliniken-Babys sollten für ihren Start ins Leben einen ganz besonderen Schlafsack in zartem Wertachkliniken-Grün bekommen. „Wir freuen uns über jedes Baby, das bei uns auf die Welt kommt, und können nun jedes einzelne mit dem speziellen Wertachkliniken-Schlafsack willkommen heißen“, bedankt sich Claudia Makropoulos beim Förderverein und seinen Spendern.

 

 

 

 

 

Zusatzkonzert geplant!

 

 

Das Konzert der Momentensammler „Rock & Roll Is Here To Stay“ am Sonntag 27. Februar ist bereits ausverkauft, es gibt schon eine Warteliste.

 

Die gute Nachricht: die Band gibt am Samstag 26. Februar ein Zusatzkonzert, wenn das Interesse groß genug ist. Alle Infos findet ihr unten und im Anhang.

 

Karten gibt es im Kulturbüro im Rathaus Graben:

 

Tel. 08232 / 9621-32

 

 

 

Mail sabine.biedermann@graben.de

 

 

Foto (Andreas Eser), v. links: Andreas Glatz, Monika Hirl, Benjamin Früchtl, Marcus Knoll

 

 

Förderung für Sitzgelegenheiten in Hurlach

 

 

 

Seit 2020 hat die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) „Zwischen Lech und Wertach “ die

Möglichkeit, im Rahmen des Förderprogramms „Regionalbudget“ des Freistaats Bayern über das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Schwaben sog. Kleinprojekte zu fördern. Kleinprojekte sind Maßnahmen, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000 € nicht übersteigen und einen Beitrag zur Erreichung der Ziele im Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) leisten.

 

Die Gemeinde Hurlach hat sich im Jahr 2021 erfolgreich um eine Förderung für die Umsetzung eines Konzepts zur Renovierung und zum Neubau von Sitzgelegenheiten im Gemeindegebiet beworben und 2.575 € an Unterstützung erhalten. Nach erfolgter Bestandsanalyse wurden Sitzbänke ausgetauscht oder neu gebaut, dabei waren fünf ehrenamtliche Kräfte beteiligt. Dabei wurde auf die Verwendung heimischer Hölzer und bessere Witterungsbeständigkeit geachtet. Zudem wurden die Bänke in eine Karte eingetragen um Interessierte auf der Website der Gemeinde über das Sitzbankkonzept zu informieren.

Der 1. Vorsitzende der ILE, Langerringens Erster Bürgermeister Marcus Knoll, überreichte nun zusammen mit ILE-Betreuerin Monika Hirl (ALE oberbayern) und ILE-Umsetzungsbegleiter Benjamin Früchtl anlässlich einer Projektbegehung das ILE‐Förderschild. Hurlachs Erster Bürgermeister Andreas Glatz bedankte sich für den Zuschuss.

 

 

Aktuelle Ausgabe vom 30. April 2022

Die neuen Mediadaten 

2022 liegen vor!

Kunden

Kontakt

 

MWPMEDIEN

Telefon 08232 1846534

Telefax 08232 1846535

E-Mail info@lechfeld-journal.de

 

Redaktion

 

Martin Wächtler - Herausgeber

redaktion@lechfeld-journal.de

 

Birgit Wächtler / Lokalredaktion

b.waechtler@mwpmedien.de

 

Thomas Hack

Mail

 

Uwe Bolten

Mail

 

 

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MARTIN WÄCHTLER PRINTMEDIEN